GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Warnstreikaufruf für die Kitas des DRK Bad Doberan - 25. August

Die GEW ruft die neun Kindertagesstätten des DRK Bad Doberan für morgen zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Insgesamt werden mindestens 50 Streikteilnehmer*innen erwartet.

24.08.2021

Das Streikbüro befindet sich im Bürgerhaus Güstrow (Sonnenplatz 1, Güstrow, Startpunkt der Demonstration). Hintergrund des Streiks ist die Blockade eines neuen Tarifvertrages und der geforderten Ost-West Angleichung bei der wöchentlichen Arbeitszeit, von 40 auf 39 Stunden, durch den Landkreis Rostock. Die Streikdemonstration findet unter dem Motto "Für die Anerkennung von Tarifverträgen" von 15.15-16.00 Uhr vor dem Kreisausschuss des Kreistages des Landkreises Rostock (am Wall 3-5, Güstrow) statt. Hierzu erklärt Annett Lindner: "Viele Erzieherinnen und Erzieher sind sauer, weil die Politik zwar von Respekt und der Bedeutung von Tarifverträgen spricht, aber im Landkreis Rostock genau anders handelt. Wir hoffen auf ein Umdenken und wenden uns außerdem an die Sozialministerin Stefanie Drese, die wir um Vermittlung bitten." Zusätzlich steigt die Streikbereitschaft, weil viele Erzieherinnen und Erzieher von der ablehnenden Haltung des Landkreises zum Bürgerbegehren für einen besseren Personalschlüssel enttäuscht sind. Die GEW MV rechnet mit weiteren Streiks, auch bei anderen Trägern, wenn sich die Politik des Landkreises nicht nachhaltig ändert. Zum Streik aufgerufen sind alle Erzieherinnen und Erzieher. GEW-Mitglieder können Streikgeld beantragen. Die GEW hat dem DRK die Einrichtung von Notdiensten für besonders betroffene Eltern angeboten. Annett Lindner erklärt abschließend: "Wir hoffen auf die Solidarität der Eltern. Es ist auch in ihrem Interesse, dass Erzieherinnen und Erzieher gute Arbeitsbedingungen haben und ihre Kinder bestmöglich betreut werden.