GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

50 Erzieherinnen und Erzieher im Ausstand

Warnstreik: 50 Erzieherinnen und Erzieher im Ausstand

 

Rund 50 Beschäftigte sind heute in Ludwigslust dem Warnstreikaufruf der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) gefolgt. Sie bestreikten sechs Einrichtungen des DRK Ludwigslust in den umliegenden Ortschaften. Die GEW-Landesvorsitzende Annett Lindner zeigte sich mit der Beteiligung zufrieden: "Die Stimmung war und ist kämpferisch. Zu Recht fordern die Erzieherinnen und Erzieher deutlich mehr Gehalt und damit 100 Prozent TVÖD ab 2020."

 

12.09.2019

Der Arbeitgeber hatte zuvor Tarifverhandlungen mit dem Verweis auf eine gute Bezahlung abgelehnt. Der Gehaltsabstand der Kolleg*innen beim DRK Ludwigslust kann zum TVÖD bis zu 500 Euro Brutto betragen.  Gestern hat sich auch die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di den GEW-Forderungen nach einem Tarifvertrag angeschlossen. Dies zeigt, dass die Gewerkschaften sich gemeinsam für die Durchsetzung des TVÖD bei den freien Trägern im Land stark machen. 

Zurück