GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

Herz statt Hetze

Unter dem Motto: „Schwerin. Eine Stadt für alle. Herz statt Hetze!“ ruft das Bündnis „Schwerin für alle!“ mit vielen anderen für  Montag, den 10.9.2018, ab 18:30 Uhr, zu einer Demonstration auf. Gemeinsam wollen Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit zu setzen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern schließt sich diesem Aufruf an.

06.09.2018

ACHTUNG! Ort geändert: 18:30 Uhr vor der Staatskanzlei, geplant ist, je nach Sicherheitslage nach einer Kundgebung dort über den Markt zu ziehen. 
18:00 – Friedensgebet im DOM!

Kindertagesstätten, Schulen und Universitäten sind Orte, an denen alle Kinder und Jugendlichen offen aufgenommen werden. Dort können sie ohne Ansicht ihrer Herkunft oder Religion spielen,  lernen und sich bilden. „Aus der Erfahrung mit dem Faschismus gibt es für uns Gewerkschaften keinen Zweifel, dass wir jede Form von Rechtsextremismus, Rassismus, Nationalismus und jede Form der Menschenfeindlichkeit mit Nachdruck bekämpfen. Wir setzen uns ein für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Es ist gut und richtig, dass viele Menschen in den letzten Monaten und Tagen gegen rechte Hetze und hassgetriebene Aufmärsche Haltung gezeigt haben.“, heißt es in einer gemeinsamen Resolution der DGB-Gewerkschaften vom 4. September. Wir bitten Pädagoginnen und Pädagogen, Schülerinnen und Schüler sowie alle Eltern, denen - trotz politisch verschiedener Meinungen - ein demokratisches Miteinander wichtig ist, mit uns gemeinsam am Montag Haltung zu zeigen. Der Protest kann bunt und vielfältig sein. Rede- und Kulturbeiträge bitte ab 18:00 Uhr vor Ort anmelden. Am vergangenen Montag waren 400 Bürgerinnen und Bürger dem ersten Aufruf gefolgt

Zum Bündnis „Schwerin für alle(Achtung, Link führt zu Facebook)

Zurück