GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

Einigung: Tarifergebnis wird auf Beamtinnen und Beamte übertragen

Im Finanzministerium kamen heute Vertreter des DGB Nord und des dbb Mecklenburg-Vorpommern mit Finanzminister Mathias Brodkorb zusammen, um die Übertragung des Tarifabschlusses auf die Beamtenschaft zu besprechen. Es konnte eine schnelle Einigung erzielt werden.

25.04.2019 - DGB Nord/Thomas Ritter

Der Tarifabschluss für die Beschäftigten wird zeit- und systemgerecht auf die Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger übertragen. Dies bedeutet, dass sich die Besoldung nach der Zuführung zur Versorgungsrücklage in diesem und im nächsten Jahr jeweils zum 1. Januar um 3 Prozent erhöht. Im Jahr 2021 folgt eine weitere Erhöhung um 1,2 Prozent.

 

Um die Auszahlung rückwirkend zu ermöglichen, wird ein Gesetzentwurf auf den Weg gebracht.
 



Der DGB Bezirk Nord umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewerkschaften zählen in den drei Ländern zusammen mehr als 400.000 Mitglieder. Der DGB ist der Bund der Gewerkschaften. Gemeinsam vertreten der Bund und die Mitgliedsgewerkschaften die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Zurück