GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

PmsA fragen: Was hat die GEW für mich getan?

Manchmal ist die Skepsis groß. Was tut meine Gewerkschaft eigentlich für mich? Die Antworten auf diese Frage hier in der Übersicht:

28.03.2017

Aufwertung der PmsA hat in der Tarifrunde 2017 begonnen!

// Die GEW setzt sich seit langem dafür ein, dass die Arbeit des Personals mit sonderpädagogischer Aufgabenstellung (PmsA) endlich honoriert und aufgewertet wird. In der Tarifrunde 2017 haben wir als Gewerkschaft bundesweit unter dem Motto ‚Sozial- und Erziehungsdienst aufwerten!‘ gekämpft. Der Einsatz hat sich gelohnt! //

Eine direkte Angleichung an den Sozial- und Erziehungsdienst des kommunalen Tarifvertrags gibt es noch nicht. Allerdings wurde als erster Schritt die Zahlung einer Zulage vereinbart. Rückwirkend zum 1.1.2017 erhalten PmsA eine monatliche Zulage in Höhe von 80 Euro!

PmsA in der „kleinen“ EG 9 erhalten keine Stufe 6, aber…?!

Die "kleine" EG 9 hatte im Vergleich zur EG 9 verlängerte Stufenlaufzeiten und (bisher) keine Stufe 5. Da es für die Beschäftigten in der "großen" EG 9 nun eine weitere Stufe 6 der Entgelttabelle gibt, wurde für die Beschäftigten in der "kleinen" 9 eine Zulage vereinbart, die nach fünf Jahren in der Stufe 4 gezahlt werden wird: Ab 1. Januar 2018 in Höhe von 53,41 Euro und ab 1. Oktober 2018 in Höhe von 106,81 Euro. Das entspricht betragsmäßig einer weiteren Stufe.

Wie geht es weiter?

Im Rahmen einer Vereinbarung zu weiteren Verhandlungen über die Entgeltordnung zum TV-L werden die Gewerkschaften sich für eine klare Lösung einsetzen, entsprechend der Entgeltgruppe 9a bei Bund und Kommunen.

Nochmal zusammengefasst:

Ab 1.1.2017: rückwirkend Monatliche Zulage von 80 Euro!
Ab 1.1.2017: rückwirkend Entgelterhöhung um 2 %
Ab 1.1.2018: Entgelterhöhung um 2,35 %
Ab 1.1.2018: zusätzliche (!) Zulage in Höhe von 53,41 Euro
Ab 1.10.2018: Erhöhung dieser Zulage auf 106,81 Euro

Zurück