GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

8. März - Frauen in der Geschichte Rostocks

Eine Einladung des DGB

Freitag, 8. März 2019, von 13.30 bis 14.30 Uhr + Treffpunkt: auf dem Alten Markt an der Petri-Kirche + Anmeldung erforderlich

Wir laden alle interessierten Gewerkschaftsfrauen zu einem Spaziergang durch die östliche Altstadt ein.
Grit Stunnack, Arbeit und Leben Rostock e.V. wird uns vom Leben und Wirken von Frauen in Geschichte Rostocks erzählen. Es geht um das Leben und Arbeiten von Frauen, die in der Altstadt lebten (Handwerkerinnen, Händlerinnen, Diebinnen, Hebammen, Bierbrauerinnen, Lehrerinnen, Fischerinnen). Die Besiedlung Rostocks begann in dem Gebiet um die Petri- und Nikolaikirche. Traditionell siedelten dort Handwerker, Händler und Fischer. Im Laufe der Entwicklung Rostocks und der Vergrößerung der Stadt lebten in der Mittel- und Neustadt eher die Kaufleute, Brauer usw. Die Menschen in der Altstadt lebten in ärmeren Verhältnissen und in anderen sozialen Strukturen.

Anschließend werden wir im Gewerkschaftshaus gemeinsam Kuchen essen und Kaffee trinken.

Für unsere Planung bitte ich um Anmeldung möglichst bis zum 1. März 2019 an Viola Schwarz, viola.schwarz@dgb.de, Tel. 0381-49 77 910

Termin
08.03.2019, 13:30 - 14:30 Uhr
Veranstaltungsort
Alter Markt an der Petrikirche

Rostock
Kalendereintrag herunterladen (ICS)