GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Wertschätzung für gewerkschaftliche Unterstützung

GEW-Mitglieder kandidieren erfolgreich bei DRK-Betriebsratswahl

15.02.2017

"Bei den Betriebsratswahlen im DRK-Tochterunternehmen 'DRK Rostocker Kinder- und Jugendhilfe gGmbH' haben sich 27 Beschäftigte als KandidatInnen aufstellen lassen. Mehr als 70 % davon waren Mitglieder der GEW. Im Betriebsrat selbst sind nun fast ausschließlich GEW-Mitglieder vertreten. Das zeigt die Wertschätzung der gewerkschaftlichen Unterstützung und Arbeit im Unternehmen", so Kerstin Morawetz und Thomas Pohl, Vorsitzende des Regionalverbandes Rostock/Bad Doberan der Bildungsgewerkschaft GEW. "Mit Christopher Lanzke als neuem Vorsitzenden des Betriebsrats wurde ein in der Mitbestimmung im Betrieb aktiver Gewerkschafter gewählt. Die GEW wird den Betriebsrat wie die organisierten Kolleginnen und Kollegen im DRK-Tochterunternehmen mit Kräften unterstützen."

Nach Bildung der DRK Rostocker Kinder- und Jugendhilfe gGmbH Ende 2016 wurde eine Neuwahl des Betriebsrats in diesem neuen DRK-Tochterunternehmen notwendig. Die DRK Rostocker Kinder- und Jugendhilfe gGmbH ist Trägerin von 10 Kindertages- und Horteinrichtungen, eines Jugendhilfeverbundes, Schulsozialarbeit und der Familienbildung. Insgesamt arbeiten im Unternehmen mehr als 400 pädagogische Fachkräfte, SozialpädagogInnen und SozialarbeiterInnen.
Weit mehr als die Hälfte der ArbeitnehmerInnen bei diesem Kinder- und Jugendhilfeträger sind Mitglied in der GEW. Seit Dezember ist die Geschäftsführung aufgefordert, einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft zu verhandeln und abzuschließen. "Hier laufen erste Gespräche, wir werden auf einen raschen Abschluss noch im zweiten Quartal dieses Jahres drängen.", so Pohl weiter. Ziel der Gewerkschaft ist eine deutliche Verbesserung der Gehälter der Beschäftigten zu erreichen.

Zurück