GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Warnstreik: DRK lehnt Notbetreuung vorerst ab

Für den kommenden Donnerstag hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) die Beschäftigten im Wirkungsbereich des TVöD der DRK Rostocker Kinder- und Jugendhilfe gGmbH innerhalb der laufenden Tarifrunde zu einem Warnstreik aufgerufen.

20.10.2020

Betroffen sind davon die Kitas, Horte und Einrichtungen der Jugendhilfe. Zur Entlastung der Eltern hat die GEW M-V der Trägerin eine Notdienstregelung für die genannten Einrichtungen angeboten. Für die Kitas hat die Arbeitgeberin dieses Angebot mit Verweis auf die Regelungen zur Eindämmung der Pandemie abgelehnt. Aus Sicht der Gewerkschaft entspricht dies nicht dem aktuellen Stand der Regelungen. Die GEW M-V hält deswegen das Angebot zur Notbetreuung aufrecht. Die letzte Entscheidung darüber liegt nun beim DRK.