GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Unser Land braucht einen gemeinsamen Bildungsaufbruch

Die GEW-Landesvorsitzenden Annett Lindner und Maik Walm gratulieren Bildungsministerin Bettina Martin zur ihrer Ernennung. 

23.05.2019

„Wir wünschen Bettina Martin viel Erfolg bei der Arbeit in diesem herausfordernden wie gesellschaftlich besonders wichtigem Bereich. Unser Land braucht einen gemeinsamen Bildungsaufbruch. Viele Themenfelder müssen bearbeitet werden. Wir brauchen die ‚gute Schule für alle‘ und damit deutliche Verbesserungen der Arbeitsbedingungen durch Entlastung der Kolleg*innen, eine gerechte Bezahlung mit der A13 für alle Lehrkräfte, eine gute Begleitung für Seiteneinsteiger*innen sowie eine Stärkung der Lehrer*innenbildung.  Auch an den Hochschulen des Landes sehen wir in nicht nur Bezug auf die Arbeitsbedingungen in Forschung und Lehre noch großes Verbesserungspotenzial.“ Die Bildungsgewerkschaft wünscht sich eine respektvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern ist die mitgliederstärkste Interessenvertretung im Bildungsbereich des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sie organisiert sowohl Angestellte als auch Beamtinnen und Beamte und setzt sich für deren Interessen und Rechte ein.

 

Zurück