GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Trotz Corona: Tarifverhandlungen in der Region Rostock

Erstmals führte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) gestern eine digitale Tarifverhandlung. Die Gewerkschaft will bei der Volkssolidarität Kinder- und Jugendhilfe Region Rostock gGmbH deutliche Verbesserungen in der Vergütung erreichen:

06.11.2020

 

"Die Gespräche sind sehr gut und in konstruktiver Atmosphäre verlaufen", erklärt die GEW-Landesvorsitzende Annett Lindner und lobt, dass sich die Arbeitgeberin von ihrer zunächst komplett ablehnenden Haltung schon jetzt deutlich auf die Beschäftigten zubewege: "Unser Ziel ist es, dass die rund 120 Beschäftigten künftig nach dem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD) vergütet werden. Erste positive Signale gibt es seitens der Volkssolidarität bereits hinsichtlich der Jahressonderzahlung und der Wochenarbeitszeit. Anderes, wie etwa die aus unserer Sicht wichtige Anerkennung der Berufsjahre, muss noch weiter besprochen werden". Bei der GEW M-V ist man vorerst zufrieden. Die Verhandlungen werden am 3. Dezember fortgesetzt.