GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Streik erfolgreich! GEW M-V fordert Tarifschutz und 100 Prozent TVÖD für ihre Mitglieder

Rund 60 Menschen aus acht Einrichtungen sind unserem Streikaufruf gefolgt. Das ist, in Anbetracht des erheblichen Drucks, den der Arbeitgeber auf die Erzieher*innen ausgeübt hat, ein voller Erfolg.

 

30.10.2019

Zuletzt hatte die Geschäftsführung des DRK Kreisverbands LWL den GEW-Tarifsekretären ein Hausverbot ausgesprochen, um eine weitere gewerkschaftliche Organisation der Kolleg*innen zu verhindern. In einer Gerichtsverhandlung zu diesem Hausverbot hat das DRK gestern Abend eine Niederlage erlitten. Den GEW-Gewerkschafter*innen muss ab der kommenden Woche wieder der Zutritt gewährt werden. "Methoden wie diese kennen wir aus dem letzten Jahrtausend", sagt die GEW-Landesvorsitzende Annett Lindner und bekräftigt: "Wir lassen uns nicht einschüchtern und stehen unseren Mitgliedern zur Seite!" Die GEW M-V fordert, dass die Erzieher*innen der Einrichtungen des DRK Kreisverbandes Ludwigslust ab 1.1.2020 zu 100 Prozent nach TVÖD bezahlt werden. "Es ist unseriös seitens des DRK so zu tun, als würde der Träger dadurch in die Insolvenz getrieben. Die Kosten werden durch den Landkreis und das Land refinanziert. Das Land selbst bekennt sich zu Tarifzahlungen." 

Zurück