GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

Schulgesetznovelle verschoben: Erfolg für Bündnis "Gute Schule in MV"

Zum heutigen Treffen des Bündnisses „Gute Schule in M-V“ mit dem Bildungsministerium nimmt der GEW-Landesvorsitzende Maik Walm Stellung:

14.05.2019

„Wir begrüßen die Verschiebung der Schulgesetznovelle ausdrücklich und werten dies als Erfolg unserer Bündnisarbeit. Jetzt entsteht die Möglichkeit, über einen brauchbaren Kompass für eine gute Schule und die dringend notwendigen, personellen, baulichen und sachlichen Voraussetzungen zu sprechen.“

Über das Bündnis:

Am 4. März 2019 hat sich auf Initiative der Schulleitungsvereinigung M-V, des Landeselternrates und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft M-V das Bündnis für „Gute Schule in M-V“ gegründet. Damit wollen Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft abseits von Parteipolitik Lösungen finden und Antworten geben auf die drängendsten Fragen in der Bildungspolitik. Sie eint die große Sorge um die Entwicklung einer zukunftsfähigen guten Schule für alle Kinder und Jugendlichen. Das Bündnis will sich einmischen, damit die Expertise der Beteiligten in Zukunft nicht mehr überhört und übergangen werden kann. Zum Bündnis gehören der Landeselternrat, der Landesschülerrat, die Schulleitungsvereinigung, die GEW M-V, der VBE M-V, der Philologenverband, der Grundschulverband M-V, der Verband Sonderpädagogik, Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung.

Zurück