GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Schülerbeförderung: Nachsteuerungen kommen

Die heute stattgefundenen Gespräche zur Situation der Schülerbeförderung bewertet der GEW-Landesvorsitzende Maik Walm positiv:

09.09.2020

"Im Austausch mit dem Verkehrs- und Bildungsministerium sowie Vertreterinnen und Vertretern von Landkreisen und kreisfreien Städten wurde der Wille deutlich, da wo es notwendig ist, Verbesserungen im Schülerverkehr herbeizuführen. Dabei geht es um punktgenaue Nachsteuerung, wo beispielsweise Schulbusse zu voll sind, wo es Fahrplanänderungen im ÖPNV braucht oder die Maskenpflicht nicht eingehalten wird." In diesem Zusammenhang besonders wichtig sei, erklärte Maik Walm weiter, dass mit diesem Treffen alle für den Schülerverkehr Verantwortlichen gemeinsam an einem Tisch direkt mit den Betroffenen lösungsorientiert diskutieren. Die GEW hat darüber hinaus den Aspekt des Umgangs mit den zusätzlichen Aufsichtspflichten für Lehrkräfte thematisiert: "Hierzu werden wir mit dem Bildungsministerium weiter im Gespräch bleiben", sagt Maik Walm.