GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Pressestatement der GEW M-V zur heutigen Kabinettsentscheidung zur weiteren Öffnung der Schulen und Horte

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) begrüßt, dass die neuen Schritte zur Öffnung der Schulen und Horte mit Augenmaß vorgenommen wurden.

16.05.2020

Dazu äußern sich die GEW-Landesvorsitzenden Annett Lindner und Maik Walm: "Der Druck, alles zu öffnen und weiterzumachen wie bisher, ist hoch. Doch wir müssen uns auch vor Augen führen, dass, und das ist durch den Leiter des RKI, Prof. Lothar Wieler, heute noch einmal deutlich gemacht worden, die Pandemie noch nicht vorbei ist. Auch wenn wir in M-V geringe Infektionszahlen haben. Insofern ist es richtig, jetzt die Kontinuität für die Schulen zu wahren. Nur so können die pädagogischen Konzepte angepasst und die Hygieneregeln eingehalten werden. Jetzt braucht es konzentrierten Einsatz, um unter diesen Bedingungen auch gute Bildung zu ermöglichen. Die Abstimmung zwischen Schule und Hort war erneut schwierig. Wir erlauben uns, darauf hinzuweisen, dass es leichter wäre, wenn - wie von der GEW gefordert - der Hort ebenfalls im Bildungsministerium angesiedelt wäre. Hier sollte in naher Zukunft endlich nachgesteuert werden."

Zurück