GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Pandemiebedingten Mehraufwand ausgleichen! 

Gestern hat das Bildungsministerium die neuen Regeln für Reiserückkehrende nach den Herbstferien veröffentlicht. Die Vorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V), Annett Lindner und Maik Walm, äußern sich dazu:

16.09.2020

"Die Regeln für Reiserückkehrende nach den Herbstferien machen uns deutlich, dass wir uns noch mitten in der Pandemie befinden. Es ist notwendig, präventiv dafür zu sorgen, dass so wenige Infektionen wie möglich mit SARS-CoV-2 in die Schulen getragen werden. Mit dem gewählten Verfahren geht allerdings ein erhöhter bürokratischer Aufwand einher, der die Schulleitungen und Lehrkräfte weiter belasten wird. Die durch die Pandemie entstehenden Arbeitsbelastungen und Mehrarbeiten, beispielsweise durch erweiterte Aufsichten und die parallele Distanzbeschulung, müssen dringend nicht nur von der GEW, sondern auch vom Bildungsministerium thematisiert und an anderer Stelle abgefangen werden."