GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

TeststrategieGEW M-V ruft Erzieher:innen und Lehrkräfte auf, sich testen zu lassen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) ruft alle Bildungsbeschäftigten im Land auf, jetzt die Corona-Teststrategie des Landes zu nutzen und von einer kostenlosen Präventivtestung Gebrauch zu machen.

17.12.2020

Sowohl Erzieher:innen und Lehrkräfte als auch in den Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Jugendhilfe und Schulen beschäftigtes Personal kann sich 14-tägig präventiv auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 testen lassen. Diese Regelung gilt auch für Schulen in freier Trägerschaft. "Aus unserer Sicht sollten alle diese Möglichkeit einmal vor dem Weihnachtsfest und nach weiteren 14 Tagen erneut in Anspruch nehmen, um auf diese Weise zumindest eine gewisse Sicherheit über die Frage einer Infektion zu erhalten", erklären die beiden GEW-Landesvorsitzenden Annett Lindner und Maik Walm. Die Tests erfolgen über die Hausarztpraxen. Es wird eine Bestätigung des Arbeitgebers über die Beschäftigung benötigt. Sollten bei der Inanspruchnahme der Teststrategie Probleme auftreten, bittet die GEW M-V um eine entsprechende Rückmeldung. Ein Schreiben der Kassenärztlichen Vereinigung erläutert den Hausarztpraxen das Vorgehen. Dies ist auf der Website der GEW M-V zu finden: https://www.gew-mv.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=98580&token=a8923f56320d7e753d3220a5285f2d71f21417f5&sdownload=&n=KVMV-Rundschreiben.pdf