GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Entlastung für Korrektor*innen - GEW begrüßt Regelung durch das Bildungsministerium

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) begrüßt die Entlastung der Lehrkräfte in der Erst- und Zweitkorrektur der Abschlussprüfungen.

30.01.2020


"Dies ist eine wichtige Botschaft für die Kolleginnen und Kollegen, die sich angesichts der kurzen Schuljahre bereits großen Herausforderungen ausgesetzt sahen. Insbesondere, dass auch die Erstkorrektor*innen, in diesem und im kommenden Jahr nicht für Vertretungsunterricht eingesetzt werden sollen, begrüßen wir", sagen die GEW-Landesvorsitzenden Annett Lindner und Maik Walm. Für diese Lehrkräfte entfällt eine Doppelbelastung. Gleichzeitig ist die Personalsituation an den Schulen häufig sehr angespannt. Auch Projekt- oder Wandertage bedürfen einer pädagogischen Begleitung. "Für Schulen mit dünner Personaldecke bleibt die Prüfungszeit damit eine organisatorische Herausforderung", machen die beiden Vorsitzenden deutlich und verweisen auf das von der GEW vorgelegte Personalentwicklungskonzept (PEK), das sich mit Lösungen zu dieser Problematik auseinandersetzt.