GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Ein guter Tag für die Grundschulen im Land

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) begrüßt, dass die Landesregierung heute den Weg für die bessere Bezahlung der Grundschullehrkräfte frei gemacht hat:

10.03.2020

"Dies ist ein guter Tag für die Grundschulen im Land. Es geht um Solidarität, Anerkennung der Leistung und die Positionierung im Wettbewerb um den Fachkräftenachwuchs", sagt der GEW-Landesvorsitzende Maik Walm. "Was lange währt, wird endlich gut", ergänzt die GEW-Landesvorsitzende Annett Lindner "Endlich wird diese schon lange bestehende Forderung der GEW nun erfüllt." Die angekündigten Veränderungen für die Lehramtsausbildung im Grundschullehramt und das verkürzte Referendariat will sich die GEW genauer anschauen und dann bewerten: "Grundsätzlich sehen wir einen engen Zusammenhang zwischen Studium und Referendariat und durchaus Möglichkeiten dort Veränderungen mit Gewinn für die pädagogische Qualität vorzunehmen", erklärt Maik Walm abschließend.

Zurück