Zum Inhalt springen

Wie erhalte ich mein Streikgeld?

Als GEWerkschaft kämpfen wir gemeinsam mit dir für bessere Tarifverträge und Arbeitsbedingungen. Ist ein Streik notwendig, so zahlen wir dir für den Ausfall ein Streikgeld. In diesem Artikel erklären wir, wie du dein Streikgeld beantragen kannst.

Das Foto zeigt verschiedene Euroscheine
Symbolbild/Foto: Pixabay

Zunächst einmal: Danke, dass du dich an dem Streik beteiligt hast! Das ist nicht selbstverständlich, denn das wird es erst, wenn es uns gelingt, noch mehr Kolleg:innen davon zu überzeugen, wie wichtig die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft für jeden und jede von uns ist.

 

Dein Streikgeld erhältst Du, indem Du

die Lohnabrechnung zuschickst, aus der Dein Lohnabzug wegen des Streiks ersichtlich ist. Bitte beachte, dass wir keine Einzel-PDFs oder Fotos berücksichtigen können!


Je nachdem, wann Du gestreikt hast, kann es sein, dass die Lohnbuchhaltung deines Unternehmens das erst im Folgemonat verarbeiten kann. Bitte schicke uns erst die Lohnabrechnung zu, aus der wir sehen können, wie viel Lohn Dir für den Streiktag abgezogen wurde. Die Kopie oder das PDF müssen leserlich sein und alle relevanten Informationen enthalten.  Die Überweisung des Streikgelds kann ein paar Wochen in Anspruch nehmen, da wir zunächst alle Eingänge erfassen und berechnen und dann per Sammelüberweisung anweisen.

Warum wir ein zusammenhängendes PDF-Dokument benötigen und nicht mehrere Einzeldokumente oder Fotos akzeptieren?

Für die Abrechnung des Streikgelds müssen wir Deine Nachweise in unserer Mitgliederdatenbank speichern. Das geht ausschließlich als PDF. Wenn Du uns also Fotos oder mehrere Einzel-PDFs zuschickst, müssen wir diese selbst zu einem PDF zusammenfügen. Das ist an sich kein besonders aufwändiger Vorgang, nimmt jedoch bei mehreren hundert bis tausend Vorgängen zusammengenommen sehr viel Zeit in Anspruch. Damit wir diese Zeit bei knappen Personalressourcen sinnvoller einsetzen können, sende uns bitte Deine Lohnabrechnung gleich im richtigen Format zu.

Wie erstelle ich aus mehreren Seiten ein zusammengefügtes PDF-Dokument?

  1. Scanne die Unterlagen als zusammenhängendes Dokument
  2. Wenn Du keinen Zugang zu einem Scanner hast, kannst Du auf deinem Smartphone oder Tablet eine kostenfreie Scanner-App installieren, mit der Du direkt auch ein PDF-Dokument erzeugen kannst: https://www.chip.de/news/Android-und-iOS-die-besten-Scanner-Apps_134347227.html Wenn diese sich nicht schon in der App zu einem Gesamtdokument zusammenfügen lassen, kannst Du die Dateien abspeichern und aus mehreren PDFs eins machen: im Internet gibt es hierfür verschiedene kostenfreie Programme, mit denen Du mehrere Einzel-PDFs zu einem Dokument zusammenfügen kannst (z.B. bei www.adobe.com) Am besten du googelst einfach nach „PDFs zusammenfügen“.

 

Kontakt
Simone Spriewald
Rechtsschutz
Adresse Lübecker Straße 265a
19059 Schwerin
Web:  www.gew-mv.de
Telefon:  0385/485 27 - 16
Fax:  0385/48527 - 24