GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Seiteneinstieg: Kompaktkurs hat begonnen

85 Seiteneinsteiger*innen drücken in Greifswald, Schwerin und Neubrandenburg seit Ferienbeginn die Schulbank. In einem fünfwöchigen Kompaktkurs bereiten sie sich darauf vor, demnächst vor einer Schulklasse zu stehen.

10.07.2019

Dieser Kurs ist der Beginn der Grundlegenden Pädagogischen Qualifizierung (GPQ). Erstmals konnten in diesem Jahr Seiteneinsteiger*innen vorfristig zum 1. Juli eingestellt werden. Ein Schritt, den die GEW M-V ausdrücklich begrüßt hatte. „Wir tun gut daran, die Kompaktkurse in den Ferien stattfinden zu lassen. So können die Schulen die neuen Lehrerinnen und Lehrer ab dem ersten Schultag einsetzen und die Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger haben ein Basis-Knowhow im Gepäck, um mit einem guten Gefühl vor die Klassen zu treten“, sagte Bildungsministerin Bettina Martin. Dieser Kurs wird vom IQ M-V durchgeführt. Er beinhaltet eine Einführung in das Berufsbild, Fragen der allgemeinen Didaktik, Aufgabenformate, Classroom-Management und Elternkommunikation. Die weitere Qualifikation findet berufsbegleitend statt. Sie dauert ein Jahr und endet mit einem Unterrichtsbesuch mit Auswertungsgespräch, einer Eignungsfeststellung und Prognose. Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat mit der Unterrichtserlaubnis für Mecklenburg-Vorpommern. Im Anschluss steht die Modularisierte Qualifikationsreihe (MQR). Sie dauert in der Regel dei Jahre und dient dazu, die erlangten Erkenntnisse zu vertiefen und zu erweitern. An ihrem Ende steht, neben weiteren Bedingungen, die Möglichkeit eine Lehrbefähigung zu erhalten. Die Seiteneinsteiger*innen in der GEW kritisieren den Umgang mit ihnen in Teilen. Ihre Forderungen und weitere Informationen finden sich hier. Zum Austausch und gegenseitigen Vernetzung gibt es am 7. September in Rostock die erste SEITENEINSTEIGER:INNEN NETZWERK-KONFERENZ.

Zurück