GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Personalentwicklungskonzept: Auf uns kommt es jetzt an!

Als GEW haben wir in den vergangenen sieben Monaten das vorgestellte Forderungspapier erarbeitet und am 4. Mai im Landesvorstand mit großer Mehrheit beschlossen. Jetzt gilt es, all das, was wir immer mit dem Land verhandeln wollten, in Tarifrunden aber nie konnten, ins Land und die Schulen zu tragen und alle Kolleg*innen von der Notwendigkeit des Mitmachens zu überzeugen.

30.07.2019

Wir werden dafür in den kommenden Monaten möglichst viele Schulen besuchen, unsere Ideen vorstellen und für den Eintritt in die GEW und den gemeinsamen Einsatz werben. Die Situation in den Schulen wird nicht besser, sondern sich zunehmend mit Blick auf fehlendes Personal in den kommenden Jahren verschlechtern. Schon heute gibt es zahlreiche grundlegende Probleme, die gute Arbeit in den Schulen vor Ort und die Gesundheit der Fachkräfte gefährden. Wir müssen uns als GEW selbst bewusst machen, dass es auf uns und das genau jetzt ankommt. Jeder und Jede für sich muss verstehen, dass eine Verbesserung der Situation nur durch den persönlichen Einsatz möglichst vieler Menschen erreichbar ist. Wenn wir stark genug sind, um unsere Forderungen auch glaubhaft auf der Straße und dann am Verhandlungstisch durchsetzen zu können, werden wir das Land im Spätsommer zu Verhandlungen auffordern, um eine koalitionsrechtliche Vereinbarung, einen gemeinsamen Vertrag, zu erreichen. Das Land verhandelt aktuell den Doppelhaushalt für 2020/2021. Dort werden auch die Schwerpunkte festgelegt, die dann im Wahlkampf 2021 eine Rolle spielen. Auch als die größte bildungspolitische Organisation in MV müssen wir mit Blick auf die aktuelle Lage dafür sorgen, dass Bildung und Schule deutlicher Beachtung finden und wir endlich grundlegende Verbesserungen erreichen. Das komplette Personalentwicklungskonzept haben wir euch hier zum Download in der rechten Spalte bereit gestellt. 

Wenn wir Eure Schule besuchen sollen, meldet Euch bei maik.walm@gew-mv.de.

Zurück