GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

Gute Bildung für alle!

GEW MV unterstützt die Lehramtsstudierenden des Fachbereichs Grundschulpädagogik in ihren Forderungen und bietet an, Gespräche mit der Universität und dem Land zu begleiten.

12.04.2018

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW MV) begrüßt den Einsatz der Rostocker Lehramtsstudierenden für Verbesserungen der Studienbedingungen im Bereich Grundschulpädagogik.
Mit einer Demonstration weisen sie heute in Rostock auf die schlechten Rahmenbedingungen für Studierende in der Grundschulpädagogik hin. Neben der Behebung baulicher Mängel fordert die Fachschaft Grundschulpädagogik auch eine bessere personelle Ausstattung ihres Bereiches.
„Ihr zeigt damit Verantwortungsbewusstsein für Eure heutige Situation einerseits und  für Eure künftige Rolle im Bildungswesen andererseits“, stärkt GEW-Vorstandsmitglied Cornelia Mannewitz den Demonstrierenden vor Ort den Rücken. Auch Sie war gekommen und demonstrierte mit. 
 

Grundschullehrkräfte wecken Freude am Lernen, helfen Kindern, ihren Weg in die Gesellschaft zu finden, bilden  Persönlichkeiten und setzen Inklusion um. „Alle Lehramtsstudierende haben das Recht auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Dies ist unter den aktuellen Bedingungen nicht gegeben. Die GEW MV bietet an, die notwendigen Gespräche mit der Universitätsleitung und dem Land zu unterstützen“, so die Gewerkschafterin weiter. Die GEW-Landesvorsitzende Annett Lindner stellt fest: „An den Schulen verändert sich der Personalbestand in den kommenden Jahren durch die hohe Zahl an Altersaustritten massiv. Unser Land steht im bundesweiten Wettbewerb um Fachkräfte. Wir tun gut daran, unsere Lehramtsstudierenden vom ersten Moment an zu schätzen und auch durch gute Begleitung von Beginn an hier zu binden“.

Mit ihren „Leitlinien für innovative Lehrer_innenbildung“ setzt sich die GEW bundesweit für eine Modernisierung der Lehrer_innenausbildung ein. Dort heißt es unter anderem: „Wer zurecht über gute Bildung redet, darf aber über die Qualität der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Pädagoginnen und Pädagogen nicht schweigen. Neben einer angemessen finanziellen und personellen Ausstattung, fairen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, fortschrittlichen Bildungsplänen, Curricula und Schulstrukturen sind gut qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer eine zentrale Voraussetzung für eine gute Schulbildung für alle“.

 

Zurück