GEW Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier:

Der 9. November in der deutschen Geschichte

Der 9. November ist ein historischer Tag in der deutschen Geschichte. Sowohl der größten Freude als auch der größten Schmach. Wir haben Links rund um das Thema zusammengestellt.

09.11.2018

1918 Die Novemberrevolution

Matrosenrevolte und Ende der Monarchie in Deutschland. Phillip Scheidemann ruft die „Deutsche Republik“ aus.
Informationen der Bundeszentrale für politische Bildung
Informationen der Landeszentrale für politische Bildung

1923 Der Hitler-Ludendorf-Putsch

Die Welt nach dem ersten Weltkrieg
Einordnungen der Bundeszentrale für politische Bildung
Informationen der Landeszentrale für politische Bildung

1938 Reichspogromnacht 

Die Synagogen brennen, Geschäfte werden gestürmt, Juden aus ihren Häusern getrieben. Öffentliche Ausschreitungen gegen jüdische Menschen und Einrichtungen für Menschen jüdischen Glaubens. 
Informationen der Bundeszentrale für politische Bildung
Informationen der Landeszentrale für politische Bildung
Worte haben Macht. Zehn Stigmavokabeln, die heute von rechts wieder verwendet werden.  
Wissenswertes zum Judentum.

1989 Mauerfall

Günter Schabowski berichtet in einer Pressekonferenz von der neuen Reisefreiheit für DDR-Bürger. Ein Journalist fragt nach, wann diese Änderungen in Kraft treten. Er antwortet: „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“ ... Was dann folgt, ist nicht mehr aufzuhalten. Auch in Mecklenburg-Vorpommern machen sich die Menschen auf den Weg an die innerdeutsche Grenze.
Informationen der Landeszentrale für Politische Bildung
Linksammlung bei der Bundeszentrale für Politische Bildung




 

Zurück