GEW Mecklenburg-Vorpommern
Du bist hier:

Mitmachen!Das Institut für Erziehungswissenschaft der Uni Paderborn sucht Studienteilnehmer*innen

Die Studie soll die "Auswirkungen der Corona-Schulschließungen auf Schüler*innen mit und ohne Förderbedarf der emotionalen und sozialen Entwicklung" (COFESE) untersuchen.

11.08.2020

Sehr geehrte Lehrkräfte, liebe Kolleg*innen,

die Studie "Auswirkungen der Corona-Schulschließungen auf Schüler*innen mit und ohne Förderbedarf der emotionalen und sozialen Entwicklung" (COFESE) untersucht, wie sich aus der Sicht der Lehrkräfte die Schulschließungen während der COVID-19 Pandemie auf die emotionale und soziale Entwicklung von Schüler*innen ausgewirkt hat.

Es geht uns dabei auch darum herauszuarbeiten, ob es Unterschiede zwischen Schüler*innen gibt, bei denen ein sonderpädagogischer Förderbedarf der emotionalen und sozialen Entwicklung festgestellt ist und solchen, bei denen das nicht der Fall ist.

Als Lehrkraft können Sie uns helfen, indem Sie zwei bis fünf Ihrer Schüler*innen in unserem Online-Fragebogen (https://go.upb.de/cofese) beurteilen. Die Bearbeitung der Fragen beansprucht dabei 20-30 Minuten. Als Anreiz für die Teilnahme verlosen wir 20 Gutscheine á 25 EUR, wobei Sie aus einer Liste von Anbietern wählen können.

Wir bedanken uns im Voraus herzlich für Ihre Hilfe und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung - unser Projektteam erreichen Sie auch direkt unter cofese(at)mail.uni-paderborn(dot)de.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof.'in Dr. Désirée Laubenstein & Dr. David Scheer

Kontakt:

Dr. David Scheer
Universität Paderborn
Institut für Erziehungswissenschaft
Mail: cofese(at)mail.uni-paderborn(dot)de